Bilder eines Jahres: 2018

Kursbeginn im Oktober 2018

 

Erwartungsvoll schauen die Teilnehmerinnen in die Runde und jede Einzelne fragt sich wohl, was da auf sie zukommen möge. 12 Frauen haben sich beim Kinderschutzbund in Öhringen versammelt, denn hier soll heute der neue Kurs beginnen, der sie zum Thema Kindertagespflege qualifiziert. Tagesmutter wollen sie werden und bei sich zuhause oder in einem Kitz Kinder betreuen. 160 UE gut verteilt auf ein ganzes Jahr liegen vor Ihnen, doch manche gehen der Tätigkeit schon nach und nehmen nun an der praxisbegleitenden pädagogischen Weiterbildung teil. Der Verein kit- Familiäre Kindertagesbetreuung im Hohenlohkreis e.V. wurde vor über 6 Jahren für die Umsetzung der Qualifizierung, welche vom Deutschen Jugendinstitut in München  (DJI) entwickelt wurde, vom Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) zertifiziert und trägt seitdem das Gütesiegel für die Qualifizierung. Eine neue Zertifizierung stand erst in diesen Tagen an und Herr Sebastian Lehmann war erneut mit Angebot und Umsetzung äußerst zufrieden und hatte nichts zu beanstanden. Das freut nebenbei auch Herrn Karl Grau vom Jugendamt, der er sich nicht hat nehmen lassen, am Ende seiner beruflichen Laufbahn noch einmal zum Kooperationspartner kit anlässlich der Zertifizierung hinzu zu kommen. Christina Schwarzenbrunner (Kursbegleitung) und Ingrid v. Wurmb (Geschäftsführung) freuen sich über jeden neuen Kursbeginn, denn die Anzahl derjenigen, die diese sinnerfüllte Tätigkeit der Tagespflegeperson wahrnehmen, ist seit Jahren rückläufig. Sie wird in den verschiedenen Gemeinden im Hohenlohekreis jedoch dringend benötigt, weil Eltern das familienorientierte und auf ihren Betreuungsbedarf angepasste Angebot zum einen sehr schätzen und zum anderen die Betreuungsplätze in den kommunalen Einrichtungen oftmals nicht ausreichen.

 

Kinderferienprogramm Neuenstein

Im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Neuenstein haben wir einen Waldspaziergang in Friedrichsruhe angeboten. Die kleine Wanderung verlief über zwei Stunden. In dieser Zeit wurden kleine Insekten, Hirschkäfer, Spinnen, eine Zecke und Grashüpfer entdeckt. Auf einer kleinen Wiese warfen die Kinder Ahornfrüchte in die Luft, die kurz darauf wir Propeller zu Boden wirbelten. Neben dem Erkunden und Betrachten des Waldes, fand sich auch Zeit für kleine Spiele: Wir bestimmten das Alter gefällter Bäume anhand der Jahresringe, nutzten einen gefällten Baum für das „Baumtelefon“, lernten weitere große und kleine Waldtiere durch das Spiel „Wer bin ich?“ kennen, untersuchten den Unterschied zwischen Eiche und Buche und pausten die Struktur der Rinde ab.  Eine kleine Rast mit Essen und Trinken durfte natürlich nicht fehlen, um mit neu getankter Kraft riesige Äste durch den Wald bis hin zur Rückankunft am Parkplatz tragen oder sogar ziehen zu können.

 

Kinderferienprogramm Öhringen im Kitz Kornblume

 Mit strahlend blauem Himmel und heißen Temperaturen begann zum 5. Mal das Ferienprogramm zum Thema Wasser ,Sand und Mee(h)r. In Begleitung ihrer Mamis und Papis kamen die ein bis sechsjährigen Kinder in den Gartenbereich des Kindergartens in die Kornblumenstraße. Unter den Teilnehmern viele, bereits Bekannte aus den Vorjahren. Die beiden Aquabahnen weckten bei den Kindern großes Interesse. Selbst die allerjüngsten, unter ihnen ein einjähriger Junge der an diesem Tag seinen ersten Geburtstag hat beobachtet mit seinem Papa die Wasserströmungen. Drei Sandkästen mit viel Zubehör, Klettergerüste und Türme sowie allerlei Fahrzeuge und Schaukeln erfreuten die vielen kleinen Gäste. Mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Säften und Mineralwasser verpflegten die Tagesmütter vom Kitz die kleinen und großen Leute. Leider zogen zwischenzeitlich dunkle Wolken und starker Wind auf. Kurzerhand halfen alle zusammen und brachten die Kinder, Sitzgruppenmöbel und Verpflegung unters Vordach. Fast alle sind dageblieben und haben nette Gespräche bei Kuchen und Kaffee genossen. Nach und nach entspannte sich die Wetterlage wieder und die Kinder verbrachten die restliche Zeit mit Wasser, Sand und Mee(h)r.

 

Weltkinderfest 2018 in Krautheim - wir waren mit dabei!

Auch in diesem Jahr war kit beim Weltkinderfest vertreten und Kinder konnten mit der Aquabahn spielen und sich selbst einen Button machen. Tagespflegepersonen kamen mit Interessierten ins Gespräch und berichteten über Ihre Tätigkeit.

Mitgliederversammlung im Landhotel Günzburg, Eschental

Dorothea Kübler, Vorstandsvorsitzende des Vereins kit-Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V., lud im April zur Mitgliederversammlung ein und konnte in diesem Rahmen 7 Tagesmüttern gratulieren und für ihre 5, 10 und sogar 15 jährige Tätigkeit auszeichnen. Der Verein freut sich wenn Tagesmütter ihre Tätigkeit möglichst lange ausüben, insbesondere da sich die Gewinnung neuer Tagesmütter als immer schwieriger darstellt. In der Regel benötigen Frauen aufgrund von Berufstätigkeit eine Kinderbetreuung und bieten diese leider nur selten selbst an.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Veränderungen gab es hier an zwei  Posten. Tina Eritz konnte als Schriftführerin neu gewonnen werden. Sie ist Mutter und ihr Kind wird im Kitz Mehrgenerationenhaus betreut während sie arbeitet. Josefine Ruopp übernimmt das Amt der Kassenprüferin. Sie ist selbstständige Tagesmutter in Öhringen und betreut Kinder bei sich im Haushalt. Elke Uhrig scheidet nach 18 jähriger Tätigkeit als Kassiererin und Kassenprüferin im Verein aus und ihr gebührt ein herzlicher Dank für ihr großes Engagement!

Dieter Pallotta wurde als Geschäftsführer verabschiedet. Er hat den Verein in den vergangenen 4 Jahren auf finanziell solide Beine gestellt und die finanzielle Entwicklung begleitet. Schließlich hat sich das Haushaltsvolumen in den vergangenen 4 Jahren gut vervierfacht, da die Kindertagespflege im Hohenlohekreis sehr nachgefragt ist und kit bereits im Jahr 2012 damit begonnen hat, Kindertagespflege im Zentrum, kurz Kitz, mit festangestellten Tagespflegepersonen umzusetzen. Der Vorstand sowie die Mitarbeiterinnen von kit danken Herrn Pallotta für seine gewissenhafte Haushaltsführung und verantwortungsvolle Geschäftsstellenleitung und wünschen ihm alles Gute für seinen (Un-)Ruhestand.

 

Bilder eines Jahres: 2017

Bestanden! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Ein Jahr lang hat die praxisbegleitende Qualifizierung im Umfang von 160 UE gedauert.

Im Herbst 2017 konnten dann zwei Qualifizierungs- kurse erfolgreich abgeschlossen werden. Die Tagespflegepersonen erhielten ihr Zertifikat im Rahmen der Jahresausklangsfeier Anfang Dezember.

Kit – Sommerfest 2017 auf dem Schafhof Jauernik

 

Mit rund 120 Tagesmüttern, Eltern, Kindern und MitarbeiterInnen feierte kit-Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V. das diesjährige Sommerfest bei Jauerniks in Weißlensburg auf dem Schafhof. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen trafen wir uns zu einem abwechslungsreichen Nachmittag. Im Mittelpunkt stand der Austausch und das Zusammensein bei Kaffee und Kuchen. Ingrid Jauernik und Team beschäftigte die Kinder mit kreativen Angeboten rund um das Thema Wolle und stolz konnten die Kinder ihre Künste den Eltern und Großeltern präsentieren. Alle verschiedenen Tiere wie Dammwild, Schafe, Rinder und Schweine wurden besucht und wir erhielten Einblick in die Milchschaf-Tierhaltung, das Melken und die Käserei. Nebenbei wurde auch noch an einem Quiz gerätselt und gemalt, so dass die Zeit viel zu schnell verging Ein gemeinsamer Luftballonstart bildete den Abschluss des Sommerfestes. Manchen ließen den Abend noch beim Grillen ausklingen. „Es war sooo schön“ sagte Jaron glücklich beim Nachhause gehen.

 

Bilder eines Jahres: 2016

Jahresausklang


Mitgliederversammlung


Berichte

Wir waren die Ersten

10 Frauen erhielten am 1. Oktober 2015 von Jugendamtsleiter Josef Grochla die frisch gedruckten Zertifikate vom Bundesverband für Kindertagespflege überreichte. kit- Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V. hat als erster Träger deutschlandweit die im Juli 2015 veröffentlichte kompetenzorientierte Qualifizierung über 300 Unterrichtseinheiten beendet. Am Modellstandort Hohenlohekreis erprobten die Frauen über zwei Jahre das vom Deutschen Jugendinstitut in München entwickelte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege. „In dieser Zeit sind wir alle ein Stück über uns hinaus gewachsen“, so fasste Kursleiterin Cläre Esche die gemeinsamen Erfahrungen zusammen. Im Rathaus Dörzbach fand die feierliche Zertifikatsübergabe mit Sekt und einem kleinen Imbiss statt. Bürgermeister Andy Kümmerle und Dorothea Kübler als erste Vorsitzende des Vereins sprachen den Teilnehmerinnen ihre Anerkennung über die Leistung und das Durchhaltevermögen aus.

Tätigkeitsbegleitende Qualifizierung zur Tagespflegeperson erfolgreich abgeschlossen

Im Frühjahr haben 9 Tagespflegepersonen ihre Qualifizierung abgeschlossen haben und freuen sich nun, denn sie bekommen im kleinen festlichen Rahmen von Dorothea Kübler ihre Zertifikate vom Bundesverband für Kindertagespflege überreicht. Dabei  weist die 1. Vorsitzende des Vereins kit-Familiäre Kindertagespflegebetreuung Hohenlohekreis e.V. deutlich darauf hin wie notwendig die Tagespflegepersonen gebraucht werden, denn der Bedarf an Kinderbetreuung ist bei berufstätigen Eltern hoch.  Die größtenteils tätigkeitsbegleitende Qualifizierung umfasst insgesamt 160 Unterrichtseinheiten und ist die Voraussetzung zur Betreuung von fremden Kindern. Die überwiegende Anzahl der Teilnehmerinnen ist im eigenen Haushalt tätig und betreut zusätzlich zu den eigenen Kindern bis zu 5 Kinder gleichzeitig. Die pädagogische Fachbereichsleiterin und stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins Ingrid v. Wurmb hebt hervor, dass diese Tagespflegepersonen selbständig tätig und damit ihr eigener Chef sind. Sie können den Tag mit den Kindern so gestalten wie es zu der eigenen Familie passt- das beste Beispiel für Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die anderen sind bei kit angestellt und betreuen in einem der sogenannten Kitze Kleinkinder bzw. Kindergartenkinder. Diese Tagespflegepersonen arbeiten gerne im Team und betreuen die Kinder in kindgerecht ausgestatteten Räumen, die kit  von Gemeinden oder Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Cläre Esche, die Seminarleiterin des Kurses und selbst zuständig für die Vermittlung der pädagogischen Themen, wird es ganz warm ums Herz, wenn sie die engagierten Teilnehmerinnen an diesem Abend wieder sieht. Der nächste Kurs beginnt im kommenden Oktober 2016.

kit-Stelen erblühen

 

Geschäftsführer Dieter Pallotta ist zufrieden: „Jetzt stehen sie!“ Damit meint er die Stelen, die heute der Neuensteiner Bauhof unter der Anleitung von Amtsleiter Roland Salm aufgestellt hat. „Die Blumen erscheinen im Retro-Stil“, bemerkt Ingrid v. Wurmb und meint damit das Logo von kit – Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V. , welches auf den Stelen angebracht wurde. Gemeinsam mit ihrem Team hat die Geschäftsführung die Stelen bemalt. „Dafür haben wir extra eine Dienstbesprechung ausfallen lassen“, erklärt Dieter Pallotta.

 

Bewundern können Vorbeifahrende und Spaziergänger die Stelen auf der Fläche vor dem Bahnhof in Neuenstein. Wenige Meter davon entfernt befindet sich die Geschäftsstelle des Tagesmüttervereins.

 


Dr. Andreas Wörner, Hertha Hahn, Katja Rembold, Dorothea Kübler
Dr. Andreas Wörner, Hertha Hahn, Katja Rembold, Dorothea Kübler

Zu Besuch auf dem Obsthof

 

Staunend betrachten Johanna und Frederik die großen Äpfel auf dem Obsthof Rembold. Gemeinsam mit ihrer Tagesmutter Hertha Hahn haben sie heute einen Ausflug nach Baumerlenbach gemacht. "Das sind Jona-Gold, gestern frisch gepflückt", erzählt Katja Rembold. Jeden Montag fährt sie ihre Runde und verteilt Obst an die Kitze im Hohenlohekreis. Dieses bekommen die Kinder aus der Aktion "Schulfrucht", die Dr. Andreas Wörner aus Öhringen finanziell unterstützt. Dorothea Kübler als 1. Vorsitzende von kit findet die Aktion großartig und bedankt sich im Namen von kit bei Dr. Wörner und der Familie Rembold.